Pfarrausschuss St. Sebastian:Sitzung Mai 2021

Pandemiebedingt fanden die letzten Sitzungen des Pfarrausschusses online statt. Auch wenn dies gut funktioniert hat, kann eine Zusammenkunft vor dem Notebook oder Tablet natürlich keine Präsenzsitzung ersetzen. Wir hoffen, dass die nächste, für den 25.08. geplante Sitzung, wieder in Präsenz stattfinden kann.
Datum:
9. Juni 2021
Von:
Karl-Heinz Kron
  • Virtuelle Sitzungen

 

  • Auch 2021 kein Pfarrfamilienfest

Auch in diesem Jahr können wir leider unser für den 27. Juni geplantes Pfarrfamilienfest rund um St. Sebastian pandemiebedingt nicht feiern. Vielleicht bietet sich die Möglichkeit im September oder Oktober bei einem Frühschoppen nach einer Sonntagmorgenmesse nach langer Zeit nochmals zu einem ungezwungenen Zusammensein einzuladen. Wir hoffen darauf!

  • Dank an den Begrüßungsdienst

Wir bedanken uns ganz herzlich beim Team des Begrüßungsdienstes, das nunmehr seit über einem Jahr äußerst zuverlässig und engagiert Wochenende für Wochenende und an den Feiertagen dafür sorgt, dass die Coronaregeln vor und während der Hl. Messen eingehalten werden und die Gottesdienstbesucher so nett und freundlich empfangen werden. Ein toller Dienst an der Gemeinde!

  • Schaffung eines Bereiches für Messbesucher mit Rollstuhl oder Rollator

Im linken Mittelschiff der Kirche wurde eine Kirchenbank entfernt. Der hierdurch geschaffene Platz kann von Rollstuhl- und Rollatorfahrer*innen und Begleiter*innen genutzt werden. Damit können diese deutlich besser als bisher in die Gemeinde integriert werden und müssen nicht mehr abseits in einem der Gänge stehen. Selbstverständlich können Betroffene sich jedoch weiterhin gerne auch an anderer Stelle platzieren. Wir würden uns über Resonanz zu dem neuen Angebot und weitere Anregungen freuen.

  • Adventfeier der Senioren

Aktuell gehen wir davon aus, dass die traditionelle Adventfeier für die Senior*innen unserer Gemeinde in diesem Jahr wieder stattfinden kann. Sie ist für den Samstag vor dem 2. Advent, also für den 04.12. geplant.

  • Datenschutz anonymisiert das Gemeindeleben

Der Pfarrausschuss bedauert, dass durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) leider zu oft die Namensangaben bei Kasualien, wie Taufen, Erstkommunion und Beerdigungen im VIP-Aktuell und im Internet nicht genannt werden dürfen. Bei allen Kasualien wird durch das Pfarrbüro mittels eines Datenschutzformulars abgefragt, ob und wenn ja welche Art der Veröffentlichung gewünscht ist, z.B. bei einem Sterbefall Aushang im Schaukasten und Namensnennung im VIP-aktuell. Sollte es, aus welchem Grund auch immer, keinerlei Rückmeldung geben, muss leider generell auf eine Veröffentlichung verzichtet werden. Für das Zusammenleben in der Gemeinde ist die Möglichkeit einer Gratulation z.B. bei einer Taufe oder Kondolenz bei einem Sterbefall sehr wichtig. Daher appellieren wir an Sie, liebe Leser*innen, im Fall der Fälle diese Einwilligung zu unterzeichnen.