Titel:
Vortrag Prof. Dr. U. Berges im Rahmen des Projektes "Bildersturm"
Datum: am 12. 05. 2017 um 19:30 Uhr
Beschreibung: -„Bilderverbot und Monotheismus. Hintergründe und theologische Konsequenzen“ Das alttestamentliche Bilderverbot muss im Zusammenhang des radikalen Monotheismus gesehen werden, der sich im Biblischen Israel ab dem 7. Jh. v. Chr. langsam durchzusetzen begann und im 5. Jh. v. Chr. vollzogen war. Gegenüber den imperialen Großgöttern besonders Assurs und Babels widersetzte sich das politisch unbedeutende Israel und hielt diesen Götterkulten und ihrer Propaganda einen bildlosen JHWH entgegen. Der eine Gott ist nicht im Repräsentationsbild, sondern in vielen Sprachbildern präsent. Gott wird nicht gesehen, sondern von ihm wird erzählt, ihm wird gesungen, er teilt sich im Wort mit. Seine Freiheit ermöglicht Freiheit.
Autor:
buero-s
Veranstalter: Pfarre
Gemeinde: Sankt Sebastian