ALLE GOTTESDIENSTE DER
FOLGENDEN 4 TAGE


Mo, 21.05.2018

9:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe fällt aus!!

10:00 Uhr Kap. Med. Klinik
Hl. Messe

10:45 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe StM Eheleute Philipp und Franziska Streng und lebende und verstorbene Angehörige

11:15 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe

18:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Abendmesse Hl.Messe Leb. u. Verst. der Fam. Krane


Di, 22.05.2018

16:30 Uhr Kap. Med. Klinik
Hl. Messe

18:00 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe anschl. Rosenkranzgebet

19:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe


Mi, 23.05.2018

9:30 Uhr Kirche St. Sebastian
Exequien Helma Hein, anschl. Beerdigung auf dem Nordfriedhof

18:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Maiandacht


Do, 24.05.2018

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

8:30 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe für die kfd

14:00 Uhr Kirche St. Barbara
Trauerfeier für Anette van Dorp in der Trauerhalle Poppelsdorfer Friedhof, anschl. Beerdigung

16:30 Uhr Kap. Med. Klinik
Hl. Messe

17:00 Uhr Kapelle Hs. Maria Einsiedeln 2.OG
Hl. Messe

19:00 Uhr Kirche St. Barbara
Maiandacht

(mehr)

ALLE SONSTIGEN TERMINE


Montag, 21.05.2018
10:45 Uhr Sankt Sebastian
Hl. Messe, Kirche
11:15 Uhr Sankt Barbara
Hl. Messe, Kirche
18:30 Uhr Heilig Geist
Abendmesse für den Pfarrverband, Kirche

Mittwoch, 23.05.2018
18:00 Uhr Sankt Sebastian
Maiandacht, Pfarrkirche

Montag, 28.05.2018
19:00 Uhr Sankt Barbara
Feierlicher Abschluss der Maiandachten, Pfarrkirche
20:00 Uhr Sankt Barbara
Sitzung des Kirchenvorstandes, Jugendheim

Mittwoch, 30.05.2018
18:00 Uhr Sankt Sebastian
Feierlicher Abschluss der Maiandachten, Pfarrkirche
19:00 Uhr Sankt Barbara
Vorabendmesse von Fronleichnahm, Kirche

Donnerstag, 31.05.2018
09:00 Uhr Sankt Barbara
Hl. Messe, anschließend Prozession durch das Oberdorf, Kirche
09:30 Uhr Sankt Sebastian
Hl. Messe vor dem Poppelsdorfer Schloss mit Wortgottesdienst der Kinder auf der Wiese, anschl. Prozession zu Kirche, vor dem Schloss
09:45 Uhr Heilig Geist
Hl. Messe, Kirche

(mehr)

| Startseite | Gottesdienste und Pfarre Heilig-Geist, Bonn-Venusberg
 
Herzlich Willkommen!
Sie kommen in unsere Kirche, die dem Heiligen Geist geweiht ist, sie wohnen in unserer Pfarrei oder sie möchten auf unserer Internetseite etwas über unsere Kirchengemeinde erfahren ?

Zur Geschichte unserer Pfarrei
Spuren menschlicher Besiedlung auf dem Venusberg (von "Venn" = Moor, Sumpf) sind aus vorchristlichern Jahrtausenden nachgewiesen. Die heutige Besiedlung begann jedoch erst nach 1920.

Der Kaufmann Heinrich Blömer erwarb viel Land auf dem Venusberg und schenkte dem Erzbischöflichen Stuhl zu Köln ein großes Grundstück für den Bau eines Erholungshauses für berufstätige Frauen. Dieses "Liebfrauenhaus" wurde 1927 eingeweiht. Für die wenigen Bewohner - 1940 standen ca. 17 Häuser auf dem Berg - war in der Kriegs- und Nachkriegszeit die geräumige St. Heinrichskapelle des Liebfrauenhauses geistlicher Mittelpunkt.
Die Wahl Bonns 1949 zur zunächst vorläufigen und jetzt ehemaligen Bundeshauptstadt ließ auf dem Venusberg eine rege Bautätigkeit entstehen, um für die aus allen Teilern der Bundesrepublik nach Bonn ziehenden Bundesbeamten ausreichend Wohnraum zu beschaffen. Deshalb begann im Jahr 1952 der damalige geistliche Religionslehrer an den Berufsschulen, Dr. theol. Bernhard Niessen, im Auftrag des Kölner Erzbischofs, auf dem Venusberg eine Gemeinde aufzubauen, d.h. die Katholiken zusammenzuführen und die notwendigen kirchlichen Gebäude zu erstellen.
Da parallel dazu auch eine evangelische Kirchengemeine entstand, verband die beiden Pastöre eine gleiche Aufgabenstellung, die sich nachhaltig auf ein gutes ökumenisches Klima auswirkte.
 
 

Am Sonntag Laetare, 31.3.1957, wurde unsere Kirche durch den Kölner Erzbischof Joseph Kardinal Frings feierlich konsekriert. Sie war nach den Plänen des Architekten Stefan Leuer als "Zelt Gottes unter den Menschen" (Apk.21,3) entworfen und errichtet worden. Kindergarten I (1955), Pfarrhaus (1955), Jugendheim mit öffentlicher Bücherei (1957), Küsterhaus (1956) und ein zweiter Kindergarten (1966/1974) vervollständigten das Pfarrzentrum. Der zweite Kindergarten wurde 2001 aufgelöst und nach Renovierung und Umbau des Kindergartens Waldauweg in diesen integriert.