ALLE GOTTESDIENSTE DER
FOLGENDEN 4 TAGE


Fr, 20.04.2018

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe SWA Karl Meisen

18:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe


Sa, 21.04.2018

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe

16:30 Uhr Kirche St. Sebastian
Beichtgelegenheit

17:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Gemeinde, SWA Friedrich Türnich, Hl.Messe in besonderer Meinung, Hl.Messe Schwester Isa Vermehren

18:00 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe mit den Schützen JG Heinrich Strahl, JG Frau Luise Gerhards, geb. Amberg

18:15 Uhr Haus Elisabeth
Hl. Messe


So, 22.04.2018

9:30 Uhr Kapelle Marienhospital
Hl. Messe

9:45 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe als Kinder- und Familienmesse

10:00 Uhr Haus Elisabeth
Hl. Messe

10:00 Uhr Klinikkirche
Hl. Messe

10:00 Uhr Kapelle Seb.-Dani-Heim
Hl. Messe

10:30 Uhr Kirche St. Sebastian
feierliche Erstkommunion

11:00 Uhr Stella Matutina
Hl. Messe

11:15 Uhr Kirche St. Barbara
Hl. Messe

17:00 Uhr Kapelle Hs. Maria Einsiedeln 2.OG
Hl. Messe

18:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Dankandacht der Kommunionkinder

18:30 Uhr Kirche Heilig Geist
Hl. Messe

19:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe mit Orgelpredigt fällt aus!!


Mo, 23.04.2018

8:15 Uhr Kirche St. Sebastian
Hl. Messe fällt aus!!

10:00 Uhr Kirche St. Sebastian
Dankmesse der Kommunionkinder

(mehr)

ALLE SONSTIGEN TERMINE


Sonntag, 22.04.2018
10:30 Uhr Sankt Sebastian
Feierliche Erstkommunion, Kirche
18:00 Uhr Sankt Sebastian
Dankandacht der Kommunionkinder, Kirche

Montag, 23.04.2018
10:00 Uhr Sankt Sebastian
Dankmesse der Kommunionkinder, Kirche

Dienstag, 24.04.2018
20:00 Uhr Pfarrverband
Treffen Messdienerleiterrunde , Alte Kaplanei, Sternenburgstr. 27

Donnerstag, 26.04.2018
18:00 Uhr Pfarrverband
Patenabend Flüchtlingshilfe , Jugendheim Sitzungsraum Keller

Freitag, 27.04.2018
Pfarrverband
Firmlingswochenende in Rhodert , -

Dienstag, 1.05.2018
11:00 Uhr Sankt Sebastian
Familienmesse der Kolpingsfamilie auf dem Kreuzberg , -
19:00 Uhr Sankt Barbara
Hl. Messe mit feierlicher Eröffnung der Maiandachten, Pfarrkirche

Mittwoch, 2.05.2018
18:00 Uhr Sankt Sebastian
Feierliche Eröffnung der Maiandachten , Pfarrkirche

Samstag, 5.05.2018
10:00 Uhr Pfarrverband
16. ökumenischer Kinderbibeltag zum Thema Jakob und Esau, evangelische Auferstehungskirche

Montag, 7.05.2018
19:00 Uhr Sankt Barbara
Maiandacht mit dem Chor Regenbogen, Kirche

Mittwoch, 9.05.2018
15:00 Uhr Sankt Barbara
Seniorenkaffee der Pfarrgemeinde mit Beteiligung aus Poppelsdorf, Jugendheim St. Barbara
18:00 Uhr Sankt Sebastian
Maiandacht , Pfarrkirche
19:00 Uhr Sankt Sebastian
Vorabendmesse von Christi Himmelfahrt, Kirche

(mehr)


Jeden Morgen weckt er mein Ohr, damit ich auf ihn höre
Jesaja 50,4-7

Um Jesus, den Christus des Neuen Bundes, zu verstehen,
haben schon die Evangelisten nach Vorbildern im Alten Testament gesucht.
Solche Vorbilder sind Adam und Mose, Elija und David.
Die rätselhafteste Gestalt jedoch ist der Leidensknecht des Jesajabuches.

Er ist ein unerschütterlicher Diener Gottes, der Gerechte,
jemand, der für andere seinen Rücken hinhält,
der anderen das Leid abnimmt, um es selbst zu tragen,
der nicht von Gott ablässt, egal was kommt.

Man fühlt sich in die poetische Welt des Rainer Maria Rilke versetzt,
wenn er freudig tönt, dass Gott jeden Morgen sein Ohr weckt.
Wir sehr würden wir wünschen, dass Gott mehr Menschen die Ohren weckt,
sie in seine Nachfolge ruft, sie zu Verkündern seiner frohen Botschaft macht.

So sehr der Leidensknecht ein Christus-Exempel ist,
so sehr ist er auch ein Beispiel für eine Gemeinde,
die sich von Gott rufen lässt und auf ihn hört,
also auch ein Beispiel christlichen Lebens.

Angesichts von Morgenmagazin und fauchender Kaffeemaschine
sind die Zeiten Rilke’scher Poesie und Morgenglanz vorbei.
Schnell noch einen Schluck Kaffee und ein Brötchen auf die Faust.
Und dann ins Auto, in den Stau oder in den übervollen Bus.

Jeden Morgen weckt er mein Ohr, damit ich auf ihn höre.
Aber selbst dem Jesaja ging es nicht um eine Idylle. Es ist Ernst!
Ist es von daher am Beginn der Karwoche nicht eine Frage wert,
wie wir uns von unserem Gott in die Pflicht nehmen lassen.

HJF